Wohnen in einer Wohngemeinschaft

Wohnen in einer Wohngemeinschaft

Wohnen in einer Wohngemeinschaft

Sie haben sich dafür entschieden, in eine WG zu ziehen? Eine Wohnung mit anderen zu teilen, hat sehr viele Vorteile wie z.B. die Miete, Haushalts- und Wartungsaufgaben und zu teilen, nicht alleine zu sein, gemütliche und gesellige Abende zu verbringen. Das Leben in einer WG kann aber auch Streitigkeiten mit sich bringen, vor allem wenn keine Hausregeln aufgestellt wurden. Es ist auch sehr wichtig, den richtigen Mitbewohner auszuwählen. Damit der Hausfriede in einer WG nicht gestört wird, ist es am besten, wenn die Mitbewohner einen ähnlichen Lebensstil haben. Es ist beispielsweise kaum denkbar, dass eine eher gestresste, ehrgeizige Person freiwillig mit einem Nachtschwärmer zusammen wohnen möchte.

Hier finden Sie einige Tipps für ein gelungenes Zusammenwohnen:

 

Hausregeln aufstellen

Damit in einer WG Hausfrieden herrscht, ist es wichtig, von Anfang an Hausregeln aufzustellen. Jeder muss sich über seine Aufgaben im Klaren sein und wissen, was allen gehört und was persönlich ist, um zu vermeiden, dass einer das Lieblingsjoghurt des anderen isst oder die Zahnpasta des andern aufbraucht. Es ist auch notwendig, Regeln für Besuche, Übernachtungen von Freunden festzulegen und einen Plan mit einer gerechten Verteilung der Haushaltsarbeiten zu erstellen, um Spannungen zu vermeiden, die mit der Zeit die Atmosphäre der WG beeinträchtigen könnten.

 

Die richtigen Versicherungen abschliessen

Wissen Sie, welche Versicherungen Sie fürs Leben in einer WG benötigen? Brauche ich eine eigene Police oder kann die ganze WG gemeinsam eine abschliessen? Die gemeinsame Hausratversicherung deckt alle Schäden am Hausrat, d.h. alle persönlichen Gegenstände. Überprüfen Sie, ob die Versicherungssumme den Gegenständen der WG entspricht. Es könnte interessant sein individuell, eine Zusatzdeckung gegen Diebstahl auswärts abzuschliessen, da die Hausratversicherung nur den Diebstahl in der Wohnung übernimmt. Vergessen Sie nicht, eine Privathaftplichtversicherung abzuschliessen, die Sie gegen Schäden versichert, die Sie anderen zufügen. Für Ihre WG reicht eine einzige Versicherungspolice, die Hausrat und Privathaftpflicht umfasst. Alle Mitbewohner müssen auf der Police namentlich erwähnt werden.

Denken Sie auch an die Mietkaution! Es ist nicht immer einfach, die Mietkaution in Höhe von 3 Monatsmieten aufzubringen. Mit SwissCaution können Sie eine Mietkaution abschliessen, ohne ein Bankdepot zu hinterlegen. Wenn zudem einer im Mietvertrag eingetragener Mieter unter 26 Jahre alt ist, können Sie von unserem Angebot für junge Leute profitieren und bis zu 35% Rabatt auf die Beitrittsprämie erhalten.

 

Kompatibler Lebensstil

Im Allgemeinen ist es von Vorteil, wenn alle Mitbewohner einer Wohngemeinschaft einen ähnlichen Lebensstil haben. Es kann grossen Spass machen, gemeinsam zu kochen, ein feines Menü zu geniessen, Ruhe zum Pauken haben oder auch zusammen eine Party steigen lassen. Jeder hat seine Gewohnheiten und es ist besser, abzuklären ob diese kompatibel sind, bevor Sie in eine Wohnung teilen.

 

Den richtigen Mitbewohner finden

Zuerst sollten Sie zusammen bestimmen, mit welchem Mitbewohner-Typ Sie gerne eine Wohnung teilen möchten. Danach müssen Sie das Zimmer auf verschiedenen Plattformen ausschreiben wie wgzimmer.ch, Ronorp, students.ch oder auf Facebook. Die Anschlagbretter in der Uni eigenen sich ebenfalls bestens und erzählen Sie Ihren Freunden davon.

In Ihrem Inserat sollten Sie folgende Punkte erwähnen:

  • Mietpreis
  • Dauer des Mietvertrages
  • Grösse des Zimmers
  • Ausstattung
  • Fotos der wichtigsten Zimmer
  • Ihre Kontaktinfos
  • Kurze Beschreibung von deinem Wunsch-Mitbewohner sowie von dir selbst.

 

Sie können von den Kandidaten auch einen Betreibungsregisterauszug und Angaben über das Einkommen verlangen.

Machen Sie eine erste Selektion unter den erhaltenen Bewerbungen und eliminieren Sie diejenigen, die unvollständig sind und nicht Ihren Kriterien entsprechen.

Wählen Sie 3 oder 4 Kandidaten und organisieren Sie ein Bewerbungsgespräch zusammen mit allen Mitbewohnern. Teilen Sie dem Bewerbenden während dieses Treffens Ihre Wertvorstellungen und Gewohnheiten mit. Wenn Sie Lust haben, können Sie die Bewerber auch zu einem gemeinsamen Kochen einladen. Dadurch kommt der Charakter der Personen besser zum Vorschein und Sie werden sehen, ob sie ihre beim Kochen Hilfe anbieten, etwas Mitbringen etc.

Eine Wohnung mit anderen zu teilen, hat sehr viele Vorteile.

Keine Kommentare

Einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Feedback

Zufriedenheitsumfrage

Im Interesse einer ständigen Verbesserung des Blogs von SwissCaution, würden wir Ihnen dankbar sein, wenn Sie sich 2 Minuten Ihrer Zeit nehmen, um die folgenden Fragen zu beantworten.

Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt.

Vielen Dank im Voraus.

Das SwissCaution-Team


Starten Später  

Mehr in Tipps und Ratschläge
Petits gestes pour économiser de l’énergie
Einfache Gesten zum Energiesparen

Wir alle wissen anhand unserer Stromrechnung, wie viel Strom wir verbrauchen, aber wissen Sie genau, wie sich Ihr Stromverbrauch zusammensetzt...

Schließen