Wandeln Sie einen Raum in ein Home-Fitness um

Wandeln Sie einen Raum in ein Home-Fitness um

Sie wollen trotz der progressiven Wiedereröffnung der Fitnessstudios weiterhin zu Hause zu trainieren? In diesem Fall ist ein Fitness zu Hause ein Muss. Zuallererst müssen Sie den Raum wählen, der sich Ihrer Meinung nach am besten dazu eignet. Es ist wichtig, dass dieser mit einem Fenster oder einer Belüftung ausgestattet ist, damit er gut durchgelüftet werden kann.

 

Danach muss er selbstverständlich ausgestattet werden – überlegen Sie gut, welche Übungen Sie gerne machen würden. Wir haben ein paar Must-haves für Sie zusammengestellt!

 

Wenn Sie es sich nicht gewohnt sind, Sport zu treiben, ist es empfehlenswert einen Personal Trainer aufzusuchen und einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Trainingsplan erstellen zu lassen. Dadurch werden Sie auch besser wissen, was sie alles für Ihr Home-Fitness brauchen. Sie können den Kauf grosser Sportgeräte vermeiden, indem Sie Übungen mit Ihrem eigenen Körpergewicht bevorzugen.

 

Kleine Geräte: Je nach den Übungen, die Sie machen möchten, sind kleine Geräte vorzuziehen. Hanteln und/oder Kettlebells, Bälle, modularer Stepper, Springseile, Gummibänder mit unterschiedlichem Widerstand sowie ein TRX sind ideal für das Training zu Hause. Vergessen Sie die Yogamatte für Rumpfmuskulatur- und Dehnungsübungen nicht.

 

Trainingsgeräte: Wenn Sie zu Hause ein Kardio-Training durchführen möchten, ist ein Hometrainer (Bike oder Crosstrainer) ein Muss. Wenn Sie nicht genug Platz für ein Gerät dieser Grösse haben, ist Jogging im Quartier eine Alternative.

 

Raum: Es ist wichtig, dass Ihr Boden rutschfest ist, um das Unfallrisiko einzuschränken. Zu diesem Zweck können Sie Fussmatten kaufen. Es ist vorzuziehen, einen Raum mit einem Fenster oder einer guten Belüftung zu wählen, um die Bildung von Feuchtigkeit oder schlechten Gerüchen durch Schwitzen zu vermeiden. Wenn es nicht möglich ist, einen ganzen Raum in ein Fitness umzuwandeln, kann eventuell ein Teil des Gästezimmers oder Büros dazu genutzt werden.

 

Bild und Ton: Wenn Sie gerne mit Videos oder mit Ihrer Lieblingsmusik trainieren, benötigen Sie einen Fernseher oder Computer/ Tablett.

 

Beleuchtung: Installieren Sie mehrere Lichtquellen, um verschiedene Stimmungen erzeugen zu können. Starkes Licht für Kraft- und Ausdauertraining und gedimmtes Licht für Dehnungs- und Entspannungsübungen.

 

Deko: Ihr Fitnessstudio sollte bequem und schön aufgeräumt sein. Es wird empfohlen, einen Spiegel aufzuhängen, damit Sie überprüfen können, ob Sie die Übungen korrekt ausführen.

 

Trainingsplan/Ziele: Befolgen Sie einen konkreten Trainingsplan und legen Sie Ihre Trainingstage im Voraus fest. Schreiben Sie Ihre Ziele auf und hängen Sie diese in Ihrem Fitnessraum auf. Belohnen Sie sich selbst, wenn Sie eines Ihrer Ziele erreicht haben.

 

Auf die Plätze, fertig, los…

Keine Kommentare

Einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr in Tipps und Ratschläge
Der grosse Frühlingsputz

Es ist Tradition, dass mit dem Frühlingsbeginn der Frühlingsputz der Wohnung einhergeht, damit man sich in seinem Heim wohlfühlt.

Schließen