Kennen Sie die Outdoortrends 2021 für Ihren Aussenplatz?

Kennen Sie die Outdoortrends 2021 für Ihren Aussenplatz?

Endlich ist es so weit – der Frühling ist da und es wird langsam wärmer. Was gibt es Schöneres, als es sich auf seinem Aussenplätzchen zu Hause schön gemütlich zu machen?

 

Egal ob Sie über einen kleinen Garten, eine Terrasse, einen Balkon oder nur über einen Fenstersims verfügen, es ist immer möglich, sich eine gemütliche Ecke in der Sonne einzurichten. Folgen Sie dem neusten Trend und pflanzen Sie Ihren eigenen Gemüsegarten an. Äusserst beliebt sind aromatische Kräuter, verschiedene Tomatensorten, Beeren oder sogar Salate – je nachdem wie viel Platz Sie zur Verfügung haben.

 

Wer hatte nicht schon einmal Lust, sein eigenes Gemüse oder seine eigenen Kräuter anzupflanzen? Seit dem Beginn der Pandemie ist das urbane Gärtnern aufgekommen. Generell gilt: Mit den Händen in der Erde zu wühlen tut der Seele gut und wirkt entspannend. Ausserdem können Sie absolut sicher sein, dass Sie frisches, pestizidfreies Gemüse ernten, wenn Sie Ihren eigenen Bio-Gemüsegarten anlegen.

 

Bevor Sie Pflanzen kaufen, überprüfen Sie, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Wenn Sie einen kleinen Balkon oder eine kleine Terrasse besitzen, können Sie die Töpfe und Kisten treppenförmig platzieren, um Platz zu sparen.

 

Danach müssen Sie entscheiden, welche Gemüse, Früchte und Kräuter sie gerne pflanzen möchten. Es ist sogar möglich Paprika, Auberginen, Mini-Gurken, Karotten, Rote Bete, Salat, Fenchel, Erdbeeren, Himbeeren und kleine Kürbisse anzubauen. Es hängt alles von Ihrem Geschmack, Ihren Bedürfnissen und dem zur Verfügung stehenden Platz für den Gemüsegarten ab.

 

Töpfe und Beete

Um Früchte und Gemüse anzubauen ist es wichtig, Töpfe mit einem Mindestdurchmesser von 20 cm und einem Fassungsvermögen von etwa 7 Litern zu wählen. Geben Sie zunächst etwas Kies oder Blähton auf den Boden der Töpfe (Drainage) und stellen Sie diese auf Untersetzer. Füllen Sie dann den Rest des Topfes mit Blumenerde auf.

 

Erde

Im Gegensatz zu dem, was man denken könnte, ist es nicht notwendig, spezielle Erde für Gemüse, Obst, Blumen usw. zu kaufen. Entscheiden Sie sich einfach für eine nährstoffreiche Universal-Blumenerde. Mischen Sie diese im Frühjahr mit etwas Komposterde, damit es den Pflanzen nicht an Nährstoffen fehlt.

Wenn Sie einen Bio-Gemüsegarten anbauen möchten, müssen natürlich Sie Bio-Blumenerde, Bio-Dünger und Bio-Pflanzen wählen.

 

Standort

Früchte und Gemüse brauchen viel Licht und Wärme, um gut zu wachsen. Wählen Sie daher nach Möglichkeit einen sonnigen, vor Regen und Wind geschützten Standort.

 

Hohe oder kletternde Pflanzen

Wenn Sie Tomaten oder Gurken pflanzen, können Sie ihnen etwas flüssigen Bio-Dünger zur Unterstützung der Fruchtbildung geben. Da sie recht hochwachsen und ihre Früchte etwas schwer sein können, befestigen Sie diese Pflanzen am besten an kleinen Pfählen (z.B. aus Bambus).

 

Topfpflanzen

Es gibt viele Sorten von Mini-Gemüse, die ideal für einen kleinen Balkongemüsegarten sind. Lesen Sie die Pflanzenbeschriebe sorgfältig durch und wählen Sie Pflanzen, die in Töpfen gezogen werden können. Konzentrieren Sie sich auf Minikulturen: Kirschtomaten, Salat, Mangold, Kopfsalat, Radieschen usw. sind perfekt für den Anbau auf dem Balkon.

 

Kräuter

Für den Anbau von Kräutern sind kleine Töpfe ausreichend – mindestens 10 cm. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sie auf Ihrem Balkon anzureihen. Die Zwischenräume zwischen den grösseren Töpfen und Beeten können Sie z.B. mit den kleineren Kräutertöpfen ausfüllen.

 

Eine andere Möglichkeit wäre, sie mit Hilfe eines Holzrahmens an die Wand zu hängen. Zuerst befestigen Sie die Holzstruktur an der Wand und hängen dann die Töpfe mit Haken auf. Dies ist sowohl dekorativ als auch praktisch – so nutzen Sie perfekt alle Flächen.

 

Vielleicht haben Sie schon einmal eine Art Kräuterkarussell gesehen! Um eins selbst zu basteln, benötigen Sie einen Ständer mit Rädern, einen grossen Untersetzer und kleine Töpfe in verschiedensten Grössen. Stellen Sie den grossen Untersetzer auf den Ständer, füllen Sie ihn mit Kies und stellen Sie die Kräutertöpfe auf den Kies – schon fertig. Dank der  Räder lassen sich die Kräuter leicht bewegen und schneiden.

 

Sie können auch kleine Töpfe mit Radieschen, Salat, Erdbeeren oder Paprika hinzufügen, um ein wenig Farbe reinzubringen…

 

Bewässerung

Es versteht sich von selbst, dass die Pflanzen regelmässig gegossen werden müssen. Es wird empfohlen, sie früh am Morgen oder am Abend zu giessen. Im Sommer, wenn es sehr heiss ist, können Sie sie morgens und abends giessen. Es ist nicht ratsam, tagsüber zu Wasser zu geben, wenn die Sonne stark scheint.

 

Fensterbank

Wenn Sie nur die Fensterbank zur Verfügung haben, können Sie Hängetöpfe verwenden und Kräuter, Erdbeeren, Salat, Fenchel, Rote Beete usw. pflanzen. Stellen Sie sicher, dass die Töpfe oder Kisten gut befestigt sind, um Unfälle zu vermeiden. Auch wenn Sie keinen Balkon haben, können Sie die Sonne in vollen Zügen geniessen – öffnen Sie das Fenster weit, stellen Sie Ihren Liegestuhl davor und entspannen Sie sich.

 

Einrichten eines Ruhebereichs und Deko

Um das Beste aus Ihrem kleinen Stadtgarten zu machen, vergessen Sie nicht, eine gemütliche Ecke für sich selbst zu schaffen, in der Sie einen Kaffee in der Sonne trinken, sich entspannen, ein Buch lesen oder sogar eine Mahlzeit geniessen können. Statten Sie ihre Ecke mit einem kleinen Outdoor-Teppich, einem schönen Liegestuhl und einem kleinen Tisch aus. Stellen Sie einen Blumentopf hin, um ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen und die Bienen und andere Insekten zu unterstützen. Fügen Sie ein hübsches Plaid in Sommerfarben, passende Kissen und kleine Deko-Objekte Ihrer Wahl hinzu. Vergessen Sie die Beleuchtung nicht! Wählen Sie für den Aussenbereich geeignete Lichterketten, die ein warmes und angenehmes Licht abgeben. Es gibt alle Arten von Lichterketten, Laternen, Solarlampen oder Kerzen – Sie haben die Wahl.

Keine Kommentare

Einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr in Tipps und Ratschläge
Woher kommen eigentlich die Ostereier und der Osterhase?

Wissen Sie, woher der Osterhase kommt und warum er Eier bringt? Wir haben uns dieselbe Frage gestellt und recherchiert, um...

Schließen